shows  news  wir  ranen  impressum







Ranen, Rujanen, Rugani

Ein slawischer Stamm, der bis zur Eroberung der Insel 1168 hier lebte.
Die Ranen lebten als Bauern, Fischer und Händler. Aber sie waren auch für Ihre Seeräuberei verrufen. Leider gibt es wenige schriftliche Quellen. Bekannt ist diese slawische Volk auch für ihre Slawenburgen. Die bis heute bekannteste Burg steht ohne Zweifel am Kap Arkona. In den Quellen sind die Slawen auch als Wenden bekannt.


Slawenburgen

Neben der schon erwähnten Burg Arkonas, gab es einige mehr. Von denen noch heute mächtige Wälle zeugen. Die Burg bot den Menschen Schutz vor Feinden. In Ihr befand sich das geistige Zentrum.
Auf dem Kap Arkona stand ein Tempel hinter mächtigen Mauern. Slawische Priester hielten dort ihre heidnischen Rituale ab.


das Wendenpferd

Die Priester pflegten am Tempel ein heiliges weißes Pferd. Dieses Pferd war dafür bekannt, dass es mit den Göttern sprechen konnte. Durch Orakel zeigte es den Willen des Svantevit, dem Hauptgott der Slawen. Man ließ das Pferd über drei Reihen gekreuzter Speere treten, wennn es immer mit dem rechten Bein zuerst hinüber stieg, so war die Unternehmung durch die Götter gesegnet. Auch wir haben ein heiliges weißes Pferd, was das Orakeln nach dem Willen der Götter beherrscht.


das Wendenpferd und der Priester

Sagen und Sagas

Neben den wissenschaftlichen Quellen, tauchen die Ranen und Slawen immerwieder in Sagen, Mythen und natürlich den Sagas aus dem Norden auf. Das ist Stoff, aus denen wir unsere Shows weben.

Bewußtsein für Geschichte

Rügen hat soviele Bodendenkmale zu bieten. Auf der Insel manifestieren sie sich von Steinzeit bis in die Gegenwart. Leider sind viele von Zerstörung beroht. Mit unserem Theaterprojekt möchten wir ein Bewußtsein für den Wert dieser Kulturschätze bei Inselbewohnern und Besuchern schaffen. Jedes einzelne Zeugnis unserer Ahnen ist es Wert, erhalten zu bleiben.



Wendenpferd ist ein Theaterprojekt von Wanderreiten auf Rügen.